Ich habe nicht immer REICH gedacht, gefühlt und gehandelt.

Meine berufliche Karriere habe ich als Netzelektriker bei einem E-Werk begonnen. Parallel dazu absolvierte ich die Ausbildung zum schweizerischen Windsurfinstruktor. Die Berufslehre war nur Mittel zum Zweck. Weil man das ja so macht. Mein ganzes Herzblut steckte jedoch bei meinem Sport. Kinder zu unterrichten und zu sehen, wie sie mit Spass und Leichtigkeit den Windsurfsport erlernten, erfüllte mich mit tiefster Zufriedenheit. Aber davon kann man ja nicht leben, mach lieber einen anständigen Beruf, wo du deine Familie richtig ernähren kannst. Irgendwann glaubte ich diesen «Mist» und spätestens als meine erste Tochter unterwegs war, passte ich mich dem «normalen» Leben an. Aus der Traum. Kennst du sowas das auch?
Schon wenige Jahre nach meinem Lehrabschluss eröffnete ich zusammen mit meiner ersten Frau eine heilpädagogische Grossfamilie, in der wir Pflegekinder aufnahmen. In dieser Zeit entstand bei mir auch der Wunsch, als Lebensberater zu arbeiten. Da ich mich damals noch zu jung und unerfahren fühlte und auch die nötigen finanziellen Mittel für die Ausbildung fehlten, starb auch dieser Traum.
Ich machte auch Bekanntschaft mit Networkmarketing, war begeistert von den Produkten und der Geschäftsidee. Langsam begann ich wieder gross zu träumen. Leider lies ich mich auch hier von den vielen Kritikern bremsen. Heute weiss ich, dass sehr viele Interessen und Fähigkeiten genau in dieser Zeit geweckt und entstanden sind.
Als Versicherungsmakler erhielt ich auch Einblicke in die Finanz- und Versicherungsbranche. Da merkte ich schnell, dass oft nicht im Interesse des Kunden beraten und verkauft wurde, sondern nur nach der Höhe der Provision. Leider beobachte ich diese Tendenz auch heute noch sehr stark. Nichts desto trotz interessiert und fasziniert mich der Bereich Finanzen noch immer.
Nach der Trennung von meiner ersten Frau brach für mich mein Kartenhaus zusammen. Der Boden wurde mir unter den Füssen weggerissen. Alles, was ich glaubte zu sein, war ich plötzlich nicht mehr. Alles was ich glaubte zu lieben, hatte ich nicht mehr. Nun begann zuerst eine Zeit von Selbstmitleid und Schuldzuweisungen. Durch diese Lebensumstände zwang mich das Leben, mich neu zu definieren. Ich hatte Schulden von über 120’000.- Fr. und musste mein Leben neu organisieren. Auch wenn ich da echt eine schlimme und schmerzhafte Erfahrung machen musste, war dies für mich der Startschuss meiner bewussten Persönlichkeitsentwicklung und hat mich dahin geführt, wo ich heute bin.
Ich begann als Servicetechniker für Garagentorantriebe, spezialisierte mich auf Schnelllauf Tore und wechselte dann in die Aufzugsbranche. Mehr als neun Jahre Berufserfahrung in der Aufzugsbranche, tägliches arbeiten auf der Extrameile, Überstunden ohne Ende und trotzdem nur eine Lohnerhöhung, welche nicht einmal die Teuerung auffangen konnte.
Bei einer internen Firmenveranstaltung wurde bei mir das Bedürfnis geweckt, mich aktiv um meine Persönlichkeitsentwicklung zu bemühen. So begann ich fleissig Seminare zu besuchen, Bücher zu lesen und Podcast zu hören. Nach einer Weile des Kontentkonsums stellte ich fest: «Theorie führt nie zum Erfolg! Es braucht immer das praktische TUN, das praktische HANDELN.»
Nun bin ich unendlich dankbar, dass ich meiner inneren Stimme vertraute, ins TUN kam und meinem Coach Thomas REICH eine Mail schrieb. Was darauf hin sich in meinem Leben alles in einer Geschwindigkeit zum Positiven verändert hat, war zuvor für mich nicht vorstellbar. Es begann alles mit einer klaren Entscheidung. Der Entscheidung, das Drehbuch für den Film meines Lebens ab sofort selber zu schreiben, die volle Verantwortung zu übernehmen und auch die Hauptrolle darin selber zu spielen.
Fühlst Du Dich gerade als Hauptdarsteller im falschen Film Deines Lebens und möchtest das gerne ändern, dann lasse uns doch gemeinsam schauen, wie wir das verändern können.

HERZlich REICHe Grüsse
Sacha Peter Stermcnik